Alle Artikel (Fortsetzung)

Volkswirtschaft in der Formelfalle

Von Gunnar Sohn

Die mathematisch-formalistische Ökonomik ist zu einem dogmatischen und auf sich selbstbezogenen System geworden und hat mit der Realität nur noch wenig gemein. Wirtschaftspolitik sollte wieder als Staatskunst begriffen werden. mehr

Wie der Klimawandel vermarktet wird

Essay von James Heartfield

Vom hellen Stern am Investmentbanken-Himmel zum Irrlicht im dunklen Wald: Der Niedergang der Lehman Brothers ist ein Paradebeispiel für die Gehaltlosigkeit des ergrünten Kapitalismus. Von James Heartfield mehr

Der Aufstieg Chinas und das Ende des Plaza-Abkommens

Kommentar von Julian Namé

Der eilig organisierte „Not-Weltwirtschaftsgipfel“ im November 2008 in Washington stellte einen dramatischen Einschnitt in der gegenwärtig ablaufenden Finanz- und Wirtschaftskrise dar. Er markiert das Ende einer Ära, die mit dem Plaza-Abkommen von 1985 ihren Anfang nahm. mehr

Globalisierungsrhabarber

Rezension von Neil Davenport

Naomi Kleins Schock-Strategie ist alles andere als ein mutiges und großes Buch. Es ist in der Bewertung des Kapitalismus naiv und unklar im Bezug auf die zukünftige gesellschaftliche Entwicklung. mehr