Welternährung

Virtuelles Wasser fließt nicht

Kommentar von Christian Strunden

Im öfter werden hören wir im Zusammenhang mit unserer Wassernutzung von virtuellem Wasser oder Wasser-Fußabdrücken. Was steckt hinter diesen Begriffen? Droht uns eine Bewirtschaftung des Wassers durch supranationale Institutionen? Soll es gar besteuert werden? mehr

Antisemitismus

Schlacht um Israel

Essay von Brendan O’Neill

Von einem Staat, der am Streit über die Frage, ob er ein Ventil für westliche Kolonialschuld oder ein Aushängeschild der Aufklärung sei, langsam zerrieben wird. Der Autor fragt ob Sie schon den Israel Test gemacht haben. mehr

China

Au wei, au wei!

Analyse von Bernd Muggenthaler

Der Hype um den chinesischen Künstler und „Freiheitskämpfer“ Ai Weiwei reißt nicht ab. Warum eigentlich? Im Rummel um diesen Kunstclown spiegelt sich die westliche Angst vor dem Aufstieg Chinas mehr

Arabellion

Libyen – Die Trümmer der US-Nahostpolitik

Kommentar von Karl Sharro

Der Angriff auf das Konsulat in Bengasi offenbart die Schwäche der USA im gesamten Nahen Osten. Die hiesigen Diskussion über den Mohammed-Film lenken nur vom eigentlichen Problem ab: Die US-Außenpolitik ist konfus und widersprüchlich. Eine Analyse des Nahostexperten Karl Sharro mehr

Europa

Charles Taylor – kein Urteil im Namen des Volkes

Analyse von Luke Samuel

Das Urteil des internationalen Sondertribunals gegen den Ex-Präsidenten Liberias, Charles Taylor, ist eine Niederlage für die Demokratie in Westafrika. Anstatt ihm selbst den Prozess zu machen, mussten die Menschen dort zusehen, wie westliche Elitejuristen den Job machten mehr

China

Befreit von der „Idiotie des Landlebens“

Essay von Patrick Hayes

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung Chinas – 691 Millionen Menschen – lebt seit kurzem in Städten. Patrick Hayes erblickt darin einen großen Fortschritt für die Menschheit: Westlichen Bedenkenträger zum Trotz steht Urbanisierung vor allem für mehr Freiheit, Wohlstand und Bildung mehr

Arabellion

Veto gegen westliche Moralposen!

Kommentar von Brendan O’Neill

Russlands und Chinas Veto gegen die UN-Resolution zur internationalen Ächtung des Assad-Regimes wurde im Westen als verantwortungslos und unmoralisch kritisiert. Für Brendan O’Neill hingegen ist die unberechenbare und prinzipienlose westliche Außenpolitik ein viel größeres Problem mehr