Alle Artikel (Fortsetzung)

Demokratie: Eine Verteidigung der Herde

Essay von Brendan O’Neill

Die kulturelle Elite bringt keine inspirierenden und zukunftsweisenden Entwürfe für die Gesellschaft mehr zustande und projiziert das eigene Versagen nun auf die einfachen Menschen zurück – die Masse sei angeblich zu dumm für die Demokratie. mehr

Demokratiekrise: Das Problem der gentrifizierten SPD

Kommentar von Stefan Laurin

Eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass große Teile der Bevölkerung nicht mehr wählen gehen. Vor allem Arbeitslose, Arme und unterdurchschnittlich gebildete verweigern den Gang an die Urne. Aus guten Gründen, meint Stefan Laurin, Betreiber des Blogs Ruhrbarone mehr

Diskussionskultur: Der dumme Konservative!

Von Frank Furedi

Spätestens seit Ende des Zweiten Weltkrieges wurden rechtskonservative Ideen im Westen geistig abgewertet und an den Rand gedrängt. Aber wer den politischen Gegner der „Dummheit“ bezichtigt, untergräbt die Kultur der offenen Diskussion, meint der Soziologe Frank Furedi mehr

Klimapolitik ohne Grundgesetz

Essay von Ulfried Weißer

Der von Klimaberatern der Regierung entwickelte „Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation“ ist undemokratisch. Indoktrination und Bevormundung werden zu zentralen Instrumenten der Klimapolitik. mehr

Bundestagswahl: Mutti kann’s nicht

Von Bruno Waterfield

„Mutti“ Merkel setzt sich mit ihrer Politik konfliktscheuer Risikovermeidung an die Spitze einer europaweiten Realitätsflucht. Statt die echten Probleme anzugehen, reicht Sie den Leuten lieber die Schmusedecke und erzählt ihnen, was sie hören wollen, meint Bruno Waterfield. mehr

„Alles aus einer Hand”

Interview mit Gertrud Höhler

Erfüllt sich Angela Merkels Prophezeiung, dass es keine Alternative zu ihrer Politik gibt? Kritische Themen, wie Euro-Rettung oder Energiewende, wurden im Wahlkampf kaum diskutiert. Aus Anlass des Merkel’schen Triumphs weisen wir auf unser Vorwahl-Interview mit Getrud Höhler hin. mehr

Europa kann’s besser!

Kommentar von Kai Rogusch

Europa muss endlich seine wachstumsskeptische Haltung überwinden und zudem das demokratiefeindliche Korsett des EU-Apparats abstreifen. Über die Ursachen der Krise Europas. mehr

Demokratie ohne Verfassungsschutz

Analyse von Horst Meier

Der deutsche Sonderweg des Verfassungsschutzes muss beendet werden. Er hat schon oft bewiesen, wie nutzlos er ist. Eine selbstbewusste Demokratie kommt ohne diesen "Verfassungsschutz" aus. mehr

Wissenschaft: Unsere neue Religion?

Von Brendan O’Neill

Die heutige Politik wird zunehmend von Wissenschaftlern und nicht vom Volk gestaltet. Diese Entwicklung lässt keinen Platz für demokratische Debatten im eigentlichen Sinn. Brendan O’Neill, Chefredakteur des Novo-Partnermagazins Spiked kritisiert die neue Wissenschaftsgläubigkeit mehr

Klimadebatte: Die grüne Fee

Von Monika Bittl

In der Broschüre des Umweltbundesamtes „Und sie erwärmt sich doch“ werden Wissenschaftler und Journalisten als „Klimawandelskeptiker“ angeprangert. Dies empört Monika Bittl: Keinesfalls sollten Behörden wissenschaftlichen Wahrheiten festlegen. Wir brauchen freie Debatten. mehr

Institutionalisierte Demokratieverhinderung

Kommentar von Lucas Schoppe

Gegen die Quote im Parteiensystem. Man sollte sich auf die Chancengleichheit und nicht auf ein geschlechtliches Gleichgewicht berufen. Warum Männern Ämter versagen und Frauen aufdrängen? Nicht das Geschlecht, sondern das Engagement sollte maßgebend sein. mehr

Euro-Rebellen auf Sparflamme

Kommentar von Johannes Richardt

Die AfD macht den etablierten Parteien Angst. Richtig so. Dank der Anti-Europartie haben wir nun die Debatte über Europa, vor der sie sich drücken wollten. Zu einer echten Alternative für bessere Politik macht das die AfD aber wohl nicht. mehr

Grüne Steuerpläne: Die Bestrafungspartei

Von Ralf Pannek

Mit ihren Steuerplänen versuchen die Grünen, sich als das soziale Gewissen der Nation zu profilieren. Dabei dient die Umverteilung keiner positiven gesellschaftlichen Vision, vielmehr geht es darum die Reichen für ihren Lebensstil zu bestrafen. Ein Kommentar von Ralf Pannek. mehr

Die Defizite der Parteienherrschaft

Essay von Günter Ropohl

Die etablierten Parteien haben eine Machtfülle angehäuft, die bedrohliche Ausmaße für unsere Demokratie angenommen hat. Aber auch plebiszitäre Alternativen sind kein Patentrezept. Nötig sind grundlegende Reformen. mehr