Alle Artikel (Fortsetzung)

Demokratie ohne Verfassungsschutz

Analyse von Horst Meier

Der deutsche Sonderweg des Verfassungsschutzes muss beendet werden. Er hat schon oft bewiesen, wie nutzlos er ist. Eine selbstbewusste Demokratie kommt ohne diesen "Verfassungsschutz" aus. mehr

Wissenschaft: Unsere neue Religion?

Von Brendan O’Neill

Die heutige Politik wird zunehmend von Wissenschaftlern und nicht vom Volk gestaltet. Diese Entwicklung lässt keinen Platz für demokratische Debatten im eigentlichen Sinn. Brendan O’Neill, Chefredakteur des Novo-Partnermagazins Spiked kritisiert die neue Wissenschaftsgläubigkeit mehr

Klimadebatte: Die grüne Fee

Von Monika Bittl

In der Broschüre des Umweltbundesamtes „Und sie erwärmt sich doch“ werden Wissenschaftler und Journalisten als „Klimawandelskeptiker“ angeprangert. Dies empört Monika Bittl: Keinesfalls sollten Behörden wissenschaftlichen Wahrheiten festlegen. Wir brauchen freie Debatten. mehr

Institutionalisierte Demokratieverhinderung

Kommentar von Lucas Schoppe

Gegen die Quote im Parteiensystem. Man sollte sich auf die Chancengleichheit und nicht auf ein geschlechtliches Gleichgewicht berufen. Warum Männern Ämter versagen und Frauen aufdrängen? Nicht das Geschlecht, sondern das Engagement sollte maßgebend sein. mehr

Euro-Rebellen auf Sparflamme

Kommentar von Johannes Richardt

Die AfD macht den etablierten Parteien Angst. Richtig so. Dank der Anti-Europartie haben wir nun die Debatte über Europa, vor der sie sich drücken wollten. Zu einer echten Alternative für bessere Politik macht das die AfD aber wohl nicht. mehr

Grüne Steuerpläne: Die Bestrafungspartei

Von Ralf Pannek

Mit ihren Steuerplänen versuchen die Grünen, sich als das soziale Gewissen der Nation zu profilieren. Dabei dient die Umverteilung keiner positiven gesellschaftlichen Vision, vielmehr geht es darum die Reichen für ihren Lebensstil zu bestrafen. Ein Kommentar von Ralf Pannek. mehr

Die Defizite der Parteienherrschaft

Essay von Günter Ropohl

Die etablierten Parteien haben eine Machtfülle angehäuft, die bedrohliche Ausmaße für unsere Demokratie angenommen hat. Aber auch plebiszitäre Alternativen sind kein Patentrezept. Nötig sind grundlegende Reformen. mehr

Hugo Chavez: Profiteur des Niedergangs der USA

Von Brendan O’Neill

Von der westlichen Linken wird Hugo Chavez als Visionär und großer Politiker gefeiert. Brendan O’Neill, Chefredakteur des britischen Novo-Partnermagazin Spiked, wiederspricht: Chavez‘ Erfolg beruhte nicht auf dessen Stärke, sondern auf der Schwäche seines US-amerikanischen Erzfeindes. mehr

GEZ: Pay-TV im Demokratiegewand

Kommentar von Matthias Heitmann

Der gegenwärtige Unmut über die neuen Rundfunkgebühren entzündet sich zwar an einzelnen Neuerungen, ist aber im Kern eine durchaus berechtigte Reaktion auf das paternalistische und freiheitsfeindliche Demokratieverständnis der Bundesrepublik. Ein Kommentar von Matthias Heitmann mehr