Illustration: Jan Vismann

Alle Artikel (Fortsetzung)

„Das Leben der Frau ist wichtiger”

Interview mit Ann Furedi

In vielen Ländern sind Schwangerschaftsabbrüche innerhalb einer bestimmten Frist erlaubt bzw. straffrei, auch in Deutschland. Ann Furedi, Geschäftsführerin der britischen Abtreibungsberatung bpas, fordert erlaubte Abtreibungen in jedem Stadium der Schwangerschaft mehr

Medizinischer Paternalismus am Sterbebett

Analyse von Monika Frommel

Der Bundestag will wieder das Strafrecht verschärfen, diesmal geht es um ärztliche Beihilfe zur Selbsttötung. Die allermeisten Strafrechtsprofessoren diese Bestrebungen ab. Kritisiert wird die bevormundende Haltung der Ärztekammern. mehr

Geradewegs in die Gesundheitsdiktatur?

Analyse von Günter Ropohl

Heute wird der Mensch immer häufiger als krank, mangelbehaftet und lenkungsbedürftig beschrieben. Der Autor hebt hervor, dass vielfältige politische und gesellschaftliche Tendenzen wie Medikalisierung und Sanitarismus die Freiheit im Namen der Gesundheit beschränken mehr

Aids: Kein Grund zur Panik

Kommentar von Stuart Derbyshire

Eine HIV-Diagnose bedeutet heute nicht mehr automatisch den frühen Tod. Dafür sorgt die moderne Medizin. Trotzdem wird uns eingeredet, wir müssen achtsam sein und sollten uns am besten alle testen lassen. Die Hysterie ist fabriziert, findet Stuart Derbyshire mehr

Mit Google-Armband gegen Krebs

Kommentar von Thilo Spahl

Auch im Kampf gegen Krebs können sich nanotechnologische Innovationen bewähren. Dass Google dabei viel Geld in die Hand nimmt, ist zu begrüßen. Ob zu diesem Zweck aber Armbänder zum Einsatz und Gesundheitsobsessionen zum Tragen kommen müssen, wagt Thilo Spahl zu bezweifeln mehr

Fortschritt: Und die Lahmen gehen

Essay von Brendan O’Neill

In Polen lernt ein ehemals Gelähmter nach einer Nerventransplantation wieder laufen. Für dieses Wunder zeichnet nicht etwa Gott verantwortlich, sondern britische Forscher und polnische Ärzte. Trotzdem gilt der Mensch gemeinhin als Plage, kritisiert Brendan O‘Neill mehr

Neuigkeiten aus der Nanoforschung (3)

Analyse von Thilo Spahl

Indem wir in den Bereich von wenigen Millionstel Millimetern – Nanometern – vorstoßen, ergeben sich für uns grundsätzlich neue technische Möglichkeiten. Ein weiterer Beitrag unserer Reihe die einen kleinen Einblick in die vielfältige Forschung auf diesem Gebiet geben soll. mehr

Gesundheitswesen: Anders krank durch Prävention

Von Walter Krämer

Ist Vorbeugung besser als heilen? Der Statistikexperte Walter Krämer erklärt, warum mehr Prävention im Kampf gegen die Krankheiten unserer Zeit nicht mehr Nutzen bringt, auch wenn sie bei früheren Plagen durchaus effizient war. Heute geht es aber vor allem um medizinischen Paternalismus mehr

Aids: Das Wunder vom HIV-freien Baby

Von Stuart Derbyshire

Anfang des Jahres begeisterte die Nachricht über die Heilung eines HIV-infizierten Babys die Medien. Stuart Derbyshire über die enormen Fortschritte von Wissenschaft und Medizin in der HIV-Behandlung: Es gibt immer noch kein Allheilmittel, aber Aids ist auch kein Todesurteil mehr. mehr

Die Heuchelei geht weiter

Von Johannes Richardt

Die PID ist in Deutschland in Ausnahmefällen erlaubt. Eine Verordnung dazu hat am Freitag den Bundesrat passiert. Über die Anwendung entscheiden aber nicht die Betroffenen selbst, sondern Ethikkommissionen. Das ist paternalistisch und entmündigend. Ein Kommentar von Johannes Richardt mehr

Indiens inspirierender Kampf gegen Polio

Essay von Sadhvi Sharma

Die erfolgreiche Kampagne für ein poliofreies Indien zeigt, dass mehr Wohlstand mit mehr Gesundheit einhergeht. Über die Initiative und kritisiert westliche Fortschrittsskeptiker, die nur die Schattenseiten des indischen Wirtschaftswachstums sehen wollen mehr

Masernepidemie auf Steiners Geburtstagsparty

Kommentar von David Fahnert

Im 150. Geburtstagsjahr von Rudolf Steiner wuchs in Deutschland die Zahl der Masernfälle. Waldorf-Schulen spielen bei der Verbreitung eine wichtige Rolle. Dabei gibt es längst funktionierende Impfmittel. Ein Beitrag über esoterische Verirrungen auf Kosten von Kindern mehr

Vom Aufstieg der Impfgegner

Kommentar von Michael Fitzpatrick

Es hat schon immer Impfgegner gegeben, aber in der angelsächsischen Welt breitet sich mit Unterstützung von Prominenten eine besonders unerbittliche und fiese Strömung aus. Über gefährlichen Irrationalismus, der auch hierzulande auf dem Vormarsch ist. mehr