Illustration: Sebastian Schwamm

Alle Artikel (Fortsetzung)

Fall Edathy: Der Mythos vom pädophilen Monster

Kommentar von Markus Reiem

In der Diskussion über den Fall Edathy zeigt sich die Bigotterie einer pädagogischen Klasse, die einerseits für die Normalisierung der Homosexualität streitet und anderseits in Hysterie ausbricht, wenn sich ein Mann Bilder heranwachsender Jungs anschaut. Von Markus Reiem mehr

Wir sind die Guten

Kommentar von Stefan Korinth

Die deutsche Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt ist von einseitiger Parteinahme geprägt. So tragen die Medien nicht zur Aufklärung bei. Es dominieren Unwissenheit, Russophobie und Herdentrieb – alternative Deutungen sind Mangelware. mehr

Fall Edathy: Exkludierende öffentliche Beschämung

Von Monika Frommel

Der staatsanwaltschaftliche Umgang mit dem SPD-Politiker Edathy ist aus rechtsstaatlicher Sicht skandalös, argumentiert Strafrechtsprofessorin Monika Frommel. Aber auch die politische und öffentliche Haltung zur Kinderpornographie bedarf der grundsätzlichen Kritik mehr

Demokratie: Eine Verteidigung der Herde

Essay von Brendan O’Neill

Die kulturelle Elite bringt keine inspirierenden und zukunftsweisenden Entwürfe für die Gesellschaft mehr zustande und projiziert das eigene Versagen nun auf die einfachen Menschen zurück – die Masse sei angeblich zu dumm für die Demokratie. mehr

Statistik: Malen nach Zahlen

Von Patrick Jütte

Mit Statistiken werden politische Vorhaben oft als zwingend dargestellt. So stehlen sich Politiker aus der Verantwortung, Ihr Handeln zur Debatte zu stellen. Denn Zahlen sagen nicht, was zu tun ist, sondern dienen bestenfalls nur dem politischen Argument, meint Patrik Jütte. mehr

Privatsphäre: Erst denken, dann twittern!

Von Brendan O’Neill

Auf Twitter verschwimmen die Grenze zwischen öffentlich und privat. Neben vielen Banalitäten twittern wir auch unsere dunkelsten Gedanken. Das schadet uns als Personen und der Demokratie. Ein Kommentar des Chefredakteurs des britischen Novo-Partnermagazins Spiked, Brendan O’Neill. mehr

Ökoszene: Fremder in einem fremden Blog

Von Hans-Jörg Jacobsen

Die Diskussionskultur in vielen gentechnikkritischen Blogs entbehrt aller Sachlichkeit und verfolgt abweichende Meinungen vehement. Hans-Jörg Jacobsen, Professor für Molekulargenetik, hat sich mit ironischer Distanz in eine ihm fremde Welt gewagt und viel Skurriles zu berichten. mehr

Wie das ZDF die Landwirtschaft von morgen suchte

Von Georg Keckl

Hohe Nachfrage, nachhaltige Produktion und nachwachsende Rohstoffe: So sieht die perfekte Welt der Bio-Landwirtschaft in den Köpfen vieler Menschen aus. Ein zweiter Blick widerlegt dieses märchenhafte Bild jedoch schnell. Georg Keckl über die ZDF-Sendung „Ackern für die Zukunft“. mehr

NSU-Prozess: Brigitte, pack den Reporter aus!

Von Matthias Heitmann

Eine Platzvergabe-Lotterie für Medienvertreter beim NSU-Prozess erst für gut befinden, mitspielen und es dann am Ende als „zweifelhaft“ bezeichnen, weil man selbst nicht gewonnen hat, ist peinlicher als das Verhalten des Münchener Oberlandesgerichts. Ein Kommentar von Matthias Heitmann. mehr

Wulff-Affäre: Verramschung des Politischen

Von Kai Rogusch

Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff ist einem Transparenzkult zum Opfer gefallen, den er selbst mitgeschaffen hatte. Unser Mitleid mit ihm sollte sich deshalb in Grenzen halten. Der Verfall des Politischen hingegen ist besorgniserregend. Ein Kommentar von Kai Rogusch. mehr

Glücksstudie: Den Kindern geht’s gut!

Von Sabine Beppler-Spahl

Laut einer aktuellen Unicef-Studie sind deutsche Kinder nicht so glücklich wie andere Kinder. Das sorgte für Bestürzung bei der Kinderschutzlobby. Was bei der Panikmache übersehen wurde: Nur eine kleine Minderheit hält sich für unglücklich. Ein Kommentar von Sabine Beppler-Spahl mehr

Die Biene überlebt den GAU der Imkerei

Analyse von Eberhard Höfer

Der Film „More than Honey“ eröffnet eine neue Sicht auf das Bienensterben. Für den Hobbyimker ist dabei nicht die „böse Industrie“ der Buhmann. Seine eigene Zunft hat durch Versäumnisse bei der Züchtung widerstandsfähiger Bienen das Massensterben selbst verursacht. mehr

Der Skandal ist der Skandal selbst

Kommentar von Georg Keckl

Mal wieder ein neuer Lebensmittelskandal: Diesmal geht es um Schimmelpilzgift in Tierfutter und angeblich kontaminierte Milch. Für den Agraringenieur Georg Keckl ist der Sachverhalt harmlos. Das eigentliche Problem ist die öffentliche Skandalisierung. Er fragt, wem diese nützt. mehr