Grüne Gentechnik

In Deutschland gilt ein generelles Anbauverbot für gentechnisch veränderte Pflanzen (GVO). Während insgesamt bis heute rund 100 Pflanzenarten durch Eingriffe ins Genom verändert wurden und weltweit beispielsweise bei Soja der Anteil von GVOs schon bei über 80 Prozent, bei Baumwolle bei 68 und bei Mais und Raps bei jeweils 25 Prozent liegt, wird hierzulande weiter fleißig vor „unbekannten Risiken“ gewarnt, für die es keine Belege gibt. Vordergründig geht es dabei um Verbraucherschutz, tatsächlich um die Verteidigung einer Weltanschauung. Gleichzeitig wird die Technologie immer leistungsfähiger und der Nutzen immer vielfältiger.

Top Artikel

Alle Artikel

Wanted Innovationen

Essay von Wolfgang Clement

Über die politische Blockade der Biowissenschaften und die Notwendigkeit, mit Angstritualen zu brechen und Fortschrittskräfte neu zu sammeln. mehr

Die Grünen wollen Misstrauen säen

Rede von Christel Happach-Kasan

Da sage noch einer, der Bundestag sei kein Ort mehr, an dem über Zukunftsvisionen gestritten werde. Zum Gegenbeweis dokumentieren wir eine Rede der FDP-Abgeordneten Christel Happach-Kasan gegen die Gentechnik-Verhinderungspolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. mehr

Frische Milch in alten Schläuchen

Essay von Thomas Deichmann

Greenpeace präsentierte zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin eine Neuauflage des Einkaufsratgebers für gentechnikfreien Genuss. Dabei kann einem die Lust auf den Hamburger Verein endgültig vergehen. mehr

Deutschland steigt aus

Analyse von Thilo Spahl

Die EU erlaubt den Mitgliedstaaten jetzt, nationale Verbote für gentechnisch veränderte Pflanzen auszusprechen. Deutschland ist natürlich ganz vorne mit dabei, die eigene Scholle reinzuhalten. Wissenschaftlichkeit ist kein Kriterium mehr. mehr

Angst wollen Seele essen?

Essay von Michael Miersch

Die Hightech-Landwirtschaft mag seelenlos sein, ihre Produkte aber sind gesund, schmackhaft und umweltfreundlich. Der Autor hat holländische Agrarfabriken besucht, in denen mit modernsten Methoden an der Zukunft des Landbaus gearbeitet wird. mehr

Die Kirche und der Goldene Reis

Analyse von Reinhard Szibor

Beim Widerstand gegen die Grüne Gentechnik ist inzwischen alles erlaubt. Der Umgang der Evangelischen Kirche mit der grünen Gentechnik ist ein eindrucksvoller Beleg. Die Kirche hat bei diesem Thema jede moralische Orientierung verloren. mehr

Ein sozialdemokratisches Trauerspiel

Essay von Peter Langelüddeke

Deutschland ist bald „gentechnikfrei“. Doch mit Freiheit haben Einschränkung und Verbot von öffentlicher und privater Forschung und Anbau nichts zu tun. Das langjährige SPD-Mitglied Peter Langelüddeke hat den Meinungswandel seiner Partei zum Thema dokumentiert mehr

Keine Vernunft. Nirgends.

Essay von Ralph Bock

In der Politik wie in der Gesellschaft werden beim Thema Gentechnik systematische Selbsttäuschung zur Gewohnheit. Dabei wissen offenbar die wenigsten, was ein gentechnikfreies Deutschland für uns tatsächlich bedeuten würde. mehr

Abschied von der Aufklärung

Analyse von Reinhard Szibor

Die Bevölkerung wird über Gentechnik fehlinformiert. Das ist politisch gewollt. Die Irreführung ist ein Vorbote für esoterische Heilslehren, die politisch gefördert werden. Europa und vor allem Deutschland verabschieden sich von der Aufklärung mehr

Entwarnung wegen Muttermilch-Studie

Kommentar von Thilo Spahl

Die Grünen warnen vor Glyphosat. Sie haben die Chemikalie in Muttermilch-Proben gefunden. Sie verschweigen, dass die Konzentration harmlos ist. Säuglinge müssten 1,6 Millionen Liter Muttermilch am Tag trinken, um vielleicht ihre Gesundheit zu gefährde. mehr

Die Gentechnik und ihre Feinde

Rede von Thilo Spahl

Heute werden bereits 70 Prozent aller Lebensmittel mit Hilfe von Gentechnik erzeugt. Derweil hat sich Deutschland praktisch von der Gentechnik verabschiedet. Das Freiblickinstitut bietet nun einen aktuellen Gentech-Vortrag zum Nachhören an. mehr

Die Wandlungen der Gentechnik-Kritik

Kommentar von Gerd Spelsberg

Früher lehnten die Grünen noch Gentechnik im Ganzen ab. Inzwischen werden Rote und Weiße Gentechnik aufgrund einer hohen Umweltverträglichkeit akzeptiert. Was bleibt ist die Grüne Gentechnik, die nun mit denselben Geschützen wie einst bekämpft wird. Die letzte Bastion? mehr

Bitte kennzeichnen

Kommentar von Thilo Spahl

Gentechnikgegner fordern schon lange eine weitergehende Kennzeichnung von sogenanntem Genfood. Befürworter fordern nun überraschend sogar eine allumfassende Kennzeichnung. Gegen die wehren sich die Gentech-Gegner aber mit Händen und Füßen. mehr

Lasst Glyphosat in Ruhe!

Kommentar von Susanne Günther

Die REWE-Gruppe meldete in diesen Tagen, dass sie glyphosathaltige Produkte aus dem Handel nehmen will. Susanne Günther findet diese Entscheidung verantwortungslos. Das Herbizid ist hochwirksam, wenig giftig und umweltfreundlich. Bei den Alternativen sieht das anders aus mehr

Süßkartoffel bringt Gesetz ins Wanken

Kommentar von Ludger Weß

Einer aktuellen wissenschaftlichen Studie zufolge wurde die DNA der Süßkartoffel vor Tausenden von Jahren durch ein Bakterium verändert. Diese natürliche Genveränderung stellt die derzeitige Gentechnik-Gesetzgebung in Frage. mehr

Eine verhängnisvolle Hysterie

Analyse von Peter Langelüddeke

Die Anti-Gentechnik-Hysterie schlägt auch in Süd- und Südostasien ihre Wogen. Öko-Aktivisten warnen vor unbeherrschbaren Gefahren für Verbraucher und Umwelt. Feldversuche werden verboten. Saatgut wird zerstört. Für Hysterie gibt es keinen guten Grund. mehr

Golden Rice Report 3 – Indien

Analyse von Hans-Jörg Jacobsen

Zum Abschluss der „Allow Golden Rice Now!“-Tour aus Indien. Die Kampagne setzt sich für die Legalisierung des gentechnisch veränderten „Goldenen Reis“ ein, der Vitamin-A-Mangel bekämpfen soll. Indien emanzipiert sich gerade von westlichen „Ökoimperialisten“ mehr

Golden Rice Report 2 – Bangladesch

Analyse von Hans-Jörg Jacobsen

Der zweite Bericht der Golden Rice Asian Tour. Dabei geht es um die Legalisierung des gentechnisch veränderten „Goldenen Reis“, der als großer Hoffnungsträger im Kampf gegen Vitamin-A-Mangel gilt. In Bangladesch gibt es bei dessen Anbau Komplikationen mehr

Golden Rice Report 1 – Philippinen

Analyse von Hans-Jörg Jacobsen

Ein Bericht von der Golden Rice Asian Tour. Mit der Tour setzt sich die Kampagne „Allow Golden Rice Now!“ für die Legalisierung des gentechnisch veränderten „Goldenen Reis“ ein. Der Reis gilt als großer Hoffnungsträger im Kampf gegen Vitamin-A-Mangel. mehr

Mythos Giftgasgras

Kommentar von Sabine Leopold

Diese Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten. 2012 machte im Internet die Meldung die Runde, eine Herde Kühe sei in Texas an Cyanid im Gras gestorben. Die Erklärung: Das genetisch manipulierte Gras sei spontan mutiert. mehr

Frieden auf den Feldern

Kommentar von Thilo Spahl

Laut dem Bundesforschungsministerium bergen gentechnisch veränderte Pflanzen nicht mehr Risiken als konventionell gezüchtete Pflanzen. Der Politik sind die Fakten egal. In der Debatte um die Gentechnik siegt nun die jahrzehntelang organisierte Angstmacherei. mehr

Verbot gehört in den Papierkorb

Kurzkommentar von Horst Rehberger

Bundesumweltministerin Hendricks fordert ein gentechnikfreies Deutschland. Währenddessen hat man in England die Vorteile der grünen Gentechnik erkannt und will den kommerziellen Anbau zulassen. Die Wissenschaft gibt den Briten Recht. mehr

Angst vor „extremer Gentechnik“?

Analyse von Gerd Spelsberg

Der Öko-Waschmittel-Hersteller Ecover will statt Palmöl in Zukunft Öl von künstlich synthetisierten Mikroalgen nutzen – zum Schutz der Umwelt. Anti-Gentechnik-Gruppen laufen Sturm gegen die Pläne. Dabei hat die neue Biotechnik großes Potential. mehr

„Giftmais“ im US-Exil

Analyse von Georg Keckl

Der niedersächsische Landwirtschaftsminister wollte tausende Tonnen Mais mit hoher Schimmelpilzkonzentration verbrennen lassen. Jetzt werden sie als Tiernahrung in die USA exportiert.Grenzwerte sagen nichts über tatsächliche Giftwirkungen aus mehr

Sprache und Antigentechnik-Demagogie

Essay von Reinhard Szibor

Woher kommt die Angst vor der grünen Gentechnik? An der Technologie kann es nicht liegen. Diese ist unbedenklich. Den Gentechnikgegnern ist es durch Desinformation und bewusste Sprachirreführung gelungen, den öffentlichen Diskurs zu dominieren mehr

Zum Wohl der Menschheit und des Planeten

Essay von Mark Lynas

Der britische Umweltschützer Mark Lynas erklärt in einer Rede auf der Oxford Farming Conference am 3. Januar 2013, wie er von einem bekannten Antigentechnikaktivisten zum glühenden Befürworter der grünen Gentechnik wurde. NovoArgumente hat den Vortrag in voller Länge dokumentiert mehr

Die Argumente der Gentechnikgegner

Analyse von Patrick Zimmerschied

Gegner der Grünen Gentechnik kritisieren vor allem drei Aspekte: Die Nutzung gehe mit unkalkulierbaren Gesundheitsrisiken einher, sie biete keine Vorteile gegenüber herkömmlich Methoden und sie führe zur Marktbeherrschung durch wenige Firmen. mehr

Kalkulierter Mediencoup der Antigentechnik-Lobby

Essay von Ludger Weß

Trotz aller Schwächen in Design und Auswertung, die massive Kritik in der Fachwelt provozierten, publizierten viele Medien ungeprüft und unkritisch die Ergebnisse der Rattenstudie des Gentechnikgegners Séralini. Über die Studie und die Hintergründe ihrer Veröffentlichung. mehr

Keine Risiken für Umwelt und Gesundheit

Analyse von Rudolf Kipp

Ein über mehrere Jahre laufendes unabhängiges Forschungsprogramm zur grünen Gentechnik in der Schweiz kam zu dem Ergebnis, dass von dieser keine Gefährdung für Umwelt und Gesundheit ausgeht. Der Autor stellt die Ergebnisse vor und wünscht sich auch hierzulande eine nüchterne Debatte mehr

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch?

Analyse von Eberhard Höfer

Einzelne Imker profilieren sich – etwa in der Gentechnikdebatte – als Fortschrittsfeinde. Das gilt aber nicht für alle Bienenhalter. Die Bedeutung der Imkerei. Dabei wird gleichzeitig mit dem ein oder anderen Mythos aufgeräumt: Auch ohne Bienen würde das Leben weitergehen mehr

Nix wie weg!

Kommentar von Hans-Jörg Jacobsen

Die Entscheidung des Chemiekonzerns BASF, die Forschung zur grünen Gentechnik aus Deutschland abzuziehen, ist der logische Endpunkt einer jahrelangen Entwicklung. Die Angstmacher haben über die Vernunft gesiegt. Geforscht wird jetzt anderswo. mehr

Pyrrhussieg für fortschrittsfeindliche Imker

Kommentar von Hans-Jörg Jacobsen

Nach einem Urteil des EuGH hat Honig in Europa „gentechnikfrei“ zu sein. Aber die Urteilsbegründung kann sich noch als Bumerang für die gentechnikfeindlichen Kläger erweisen. Eine Welle teurer Sicherheitsuntersuchungen wird auf die Imker zukommen. mehr

Wie der Kuh ins Horn gepetzt

Kommentar von Thomas Deichmann

Es gibt auch weiterhin keine wissenschaftlichen Hinweise darauf, dass GVO eine größere Gefahr für die Umwelt oder die Lebens- und Futtermittelsicherheit darstellen als herkömmliche Pflanzen und Organismen. mehr

Weiterführende Literatur