Grüne Gentechnik

In Deutschland gilt ein generelles Anbauverbot für gentechnisch veränderte Pflanzen (GVO). Während insgesamt bis heute rund 100 Pflanzenarten durch Eingriffe ins Genom verändert wurden und weltweit beispielsweise bei Soja der Anteil von GVOs schon bei über 80 Prozent, bei Baumwolle bei 68 und bei Mais und Raps bei jeweils 25 Prozent liegt, wird hierzulande weiter fleißig vor „unbekannten Risiken“ gewarnt, für die es keine Belege gibt. Vordergründig geht es dabei um Verbraucherschutz, tatsächlich um die Verteidigung einer Weltanschauung. Gleichzeitig wird die Technologie immer leistungsfähiger und der Nutzen immer vielfältiger.

Top Artikel

Desinformation gegen Glyphosat

Von Holger Douglas

Die Bio-Lobby führt eine Kampagne gegen das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. NGOs mit Nähe zu Impfgegnern und Verschwörungstheoretikern wollen seriöse Wissenschaftler zum Schweigen bringen. mehr

2084 – eine Vision

Von Reinhard Szibor

Deutschland geht einer positiven Zukunft entgegen, wenn rückschrittliche Irrwege in der Energie- und Agrarpolitik durch technische Innovationen ersetzt sein werden. mehr

Satan kommt nach Leverkusen

Von Kolja Zydatiss

Aus Bayers Monsanto-Übernahme können Impulse beim Kampf gegen den Welthunger folgen. Dem steht aber die Dämonisierung der grünen Gentechnik und der modernen Landwirtschaft durch Bioromantiker im Wege. mehr

Vorwärts in die Hysterie

Von Peter Langelüddeke

Die SPD fordert erneut ein Anbauverbot für Grüne Gentechnik. Der Landwirt und Sozialdemokrat Peter Langelüddeke dokumentiert, wie sich seine Partei dem fortschrittsfeindlichen Zeitgeist anbiedert. mehr

Der Monsanto-Wahn

Essay von Florian Aigner

Der Agrarkonzern Monsanto gilt vielen Kritikern der modernen Landwirtschaft und der Gentechnologie als das inkarnierte Böse, doch ist dieses Bild wirklich gerechtfertigt? mehr

Weiterführende Literatur