Genderdebatte

Staatliche Gleichstellungspolitik wird zunehmend zu einem Problem für Frauen und Männer. Nicht Emanzipation, sondern Regulierung, Volkserziehung und Gleichmacherei stehen im Vordergrund. In welchem Ausmaß müssen Frauen vor Übergriffen durch das andere Geschlecht geschützt werden? Warum ist es politisch und moralisch geboten, Frauen im Beruf zu bevorzugen? Und wieso haben es „männliche“ Werte in unserer Gesellschaft heute so schwer? Eine kritische Diskussion der Prämissen des modernen Feminismus und der Genderpolitik ist notwendig.

Top Artikel

Die Trans-Transformation

Von Anke Behrend

Ein Aktivismus, der objektive biologische Fakten wie die Zweigeschlechtlichkeit des Menschen subjektiven Maßstäben unterwirft, ist gefährlich für Wissenschaft und Gesellschaft. mehr

Frau ist nicht gleich „Frau“

Von Uwe Steinhoff

Transgenderideologen wollen per Gesetz regeln, dass man sein Geschlecht selbst bestimmen können soll. Das ist aber biologisch unmöglich. Und Frauen wollen sie begrifflich gleich ganz abschaffen. mehr

Gute Werbung, geschlechte Werbung

Von Thilo Spahl

Geschlechterklischees in der Reklame zu verwenden, ist in Großbritannien jetzt als sexistisch verboten. Werbung nach Vorschrift macht die Welt allerdings weder für Frauen noch für Männer besser. mehr

Reaktionäre Kinder

Von Matthias Kraus

In der Kindererziehung sollen geschlechtsspezifische Stereotype und Klischees aufgebrochen werden. Doch der Nachwuchs lässt sich nicht dazu zwingen. mehr

Die Sprache sieht Sterne

Von Ilka Bühner

Der Versuch, den Genderstern in die deutsche Sprache einzuführen, sexualisiert ein geschlechtsneutrales Sprachsystem unnötig und verlagert Auseinandersetzungen auf die rein symbolische Ebene. mehr

Weiterführende Literatur