Illustration: Christoph Kleinstueck

Alle Artikel (Fortsetzung)

Grüne NGOs: Pillen vor die Säue

Von Sabine Leopold

Der BUND hat den erwarteten Skandal zur Grünen Woche präsentiert: In der Massentierhaltung werden Sauen systematisch mit Hormonen behandelt, und das führe zu Gefahren für Mensch und Umwelt. Die Agrarjournalistin Sabine Leopold wirft einen kritischen Blick auf die Argumente des Öko-Verbandes mehr

Die Neuerfindung der Kernenergie

Essay von Thilo Spahl

Unbeeindruckt vom deutschen Atomausstieg arbeitet der Rest der Welt am Neustart der Kernenergie 2.0 mit sicheren Reaktoren, die billige CO2-freie Energie liefern. Auch deutsche Physiker sind am Start, aber ihnen weht der Wind der German Angst entgegen, meint Thilo Spahl mehr

Debattenphobie: Die Angst vor echten Kontroversen

Von Frank Furedi

Wer die Vertreter anderer Standpunkte als Phobiker stigmatisiert, betrachtet sie nicht mehr als ebenbürtig. Dahinter steckt die Angst vor echten politischen Auseinandersetzungen, denn mit Kranken braucht man nicht ernsthaft zu diskutieren, meint der Soziologe Frank Furedi mehr

Schleierverbot: Ein Angriff auf die Freiheit

Von Elsa Makouezi

Staatlich vorgeschriebene Kleiderordnungen für Frauen sind keineswegs emanzipatorisch. Daher dürften Schleierverbote wohl eher durch die Angst vor dem Fremden motiviert sein. Wir brauchen hier mehr Toleranz, aber keine unkritische Zustimmung. Ein Kommentar von Elsa Makouezi mehr

Gorleben: Das Endlagersuchgesetz – ein deutsches Drama

Von Helmut Fuchs

Expertengremien haben Gorleben bereits als geeigneten Standort für ein Endlager bestätigt. Aus ideologischen Gründen wird eine Entscheidung jedoch verschleppt. Und die Ermittlung alternativer Standorte wäre erheblich teurer, meint der Fachmann für Uranlagerstätten Helmut Fuchs. mehr

Natur macht Angst

Essay von Christian Dürnberger

Kaum ein Gefühl ist in aktuellen Debatten um die Natur prägender als jenes der Angst. Woher kommt die von Naturschützern oft ins Feld geführte Sprache der Apokalyptik? mehr

Alltagswahnsinn: Im Neobiedermeier

Von Monika Bittl

Angesichts der aktuellen Regulierungs-Hysterie fällt es schwer, die normale Welt von einer neurologischen Intensivstation zu unterscheiden. Immer mehr Verbote führen zu immer geringerer Freiheit. Wo bleibt da der gesunde Menschenverstand, fragt sich die Schriftstellerin Monika Bittl. mehr

Klima: Bitte jetzt keine Gegen-Paranoia starten!

Von Matthias Heitmann

Die aktuell immer häufiger geäußerten Befürchtungen über den vermeintlichen Beginn einer neuen Kälteperiode sind keine Gegenreaktion auf die Dominanz der Klimaerwärmungs-Apostel, sondern im Gegenteil ein Anzeichen für ihren endgültigen Triumph. Ein Kommentar von Matthias Heitmann mehr

Der deutsche Fukushima-Mythos

Analyse von Matthias Heitmann

Führende Politiker wie auch Leitmedien hierzulande verlieren zwei Jahre nach dem Erdbeben in Japan die Tatsache aus den Augen, dass es sich bei den Katastrophenopfern nicht um Opfer eines Atomunfalls handelt. Das ist typisch für die deutsche Wahrnehmung. mehr

Ressourcendebatte: Das Primat der Technologie

Von Peter Heller

Die Nutzung von Rohstoffen sorgt nicht für eine Verknappung, sondern für eine stetige Ausweitung ihrer Verfügbarkeit. Ressourcen können nur ausgehen, wenn wir das Interesse an ihnen verlieren. Peter Heller erläutert diese von Wachstumsskeptikern gerne ignorierten Zusammenhänge. mehr

Die Argumente der Gentechnikgegner

Analyse von Patrick Zimmerschied

Gegner der Grünen Gentechnik kritisieren vor allem drei Aspekte: Die Nutzung gehe mit unkalkulierbaren Gesundheitsrisiken einher, sie biete keine Vorteile gegenüber herkömmlich Methoden und sie führe zur Marktbeherrschung durch wenige Firmen. mehr

Keine Risiken für Umwelt und Gesundheit

Analyse von Rudolf Kipp

Ein über mehrere Jahre laufendes unabhängiges Forschungsprogramm zur grünen Gentechnik in der Schweiz kam zu dem Ergebnis, dass von dieser keine Gefährdung für Umwelt und Gesundheit ausgeht. Der Autor stellt die Ergebnisse vor und wünscht sich auch hierzulande eine nüchterne Debatte mehr

Kleine Dosis, große Angst

Kommentar von Lutz Niemann

Ängste im Zusammenhang mit radioaktiver Strahlung sind unbegründet. Sie beruhen auf der Annahme, dass bereits kleinste Strahlungsmengen negative Wirkungen haben. Doch auch bei Radioaktivität gilt: Erst die Dosis macht das Gift mehr

Panik triff auf Furcht

Analyse von Patrick Hayes

Zwei Übel: Rauchen und Terrorismus. Beide scheinen das Denken der Behörden im Großbritannien des 21. Jahrhunderts geradezu obsessiv zu beherrschen. In einer bizarren Karambolage der Furcht sind sie im Vorfeld der Olympischen Spiele in London aufeinandergeprallt. mehr

Olympiade der Miesmacher

Analyse von Tim Black

Im Vorfeld der Olympischen Spiele in London überbieten sich Politiker, Bürokraten und Experten mit Angstszenarien. Anstatt sich einfach auf die Spiele zu freuen, diskutiert Großbritannien die Gefahr von möglichen Terroranschlägen, Verkehrschaos oder Grippeepidemien. mehr