Illustration: Hannah Brückner

Rauchverbot

Tabakregulierung greift immer mehr um sich, von Rauchverboten auf bayerischen Ausflugsschiffen über Ekelbilder bis hin zum Aus für Mentholzigaretten in der EU. Ausufernde Werbeverbote begreifen den Konsumenten als beliebig manipulierbares Wesen, über den Suchtbegriff soll der freie Wille ausgeblendet werden. Dabei machen Tabakgegner auch vor scheinwissenschaftlicher Manipulation nicht halt. Turmhohe Sündensteuern auf Tabakprodukte belasten vor allem Geringverdiener. Erfolgreich beim Rauchen vorexerziert, häufen sich Forderungen nach ähnlicher Besteuerung und Regulierung in anderen Bereichen, z.B. Warnhinweise auf Alkoholflaschen oder Fast Food. Hierbei wird zudem die Demokratie vor Ort ausgehebelt, indem Vorgaben der WHO und der EU nationalstaatliche Maßnahmen lenken.

Top Artikel

Trugbild Tabaklobby

Analyse von Christoph Lövenich

Wie bei aktuellen Forderungen nach einem Tabakwerbeverbot zeigt man gerne mit dem Finger auf die angebliche einflussreiche Tabakindustrie. Eine Täuschung, jüngst auch von der „heute-show“ verbreitet. mehr

Bevormundung neutral verpackt

Kommentar von Bill Wirtz

Nach den Schockbildern auf Zigarettenpackungen droht die Einheitsschachtel ohne Farben. Eine paternalistische und nutzlose Regulierung, gegen die sich eine Kampagne richtet. mehr

Besser Mutti als Nanny

Kommentar von Thilo Spahl

Deutschland steht auf der Liste der Nanny-States ganz weit unten in Europa. Bei uns gibt es also relativ wenig staatliche Bevormundung. Gut, denn der Nanny-Staat hilft niemandem außer sich selbst. mehr

Unfrei unter freiem Himmel

Analyse von Josie Appleton

In Großbritannien breiten sich Rauchverbote an der frischen Luft aus. Josie Appleton vom Manifesto Club zeigt, welche inhumanen Ausmaße sie mittlerweile erreicht haben, etwa bei Krankenhäusern oder in der Psychiatrie. Das europäische Festland könnte bald nachziehen mehr

Denormalisierung der Realität

Kommentar von Barry Curtis

Tabakgegner in Großbritannien haben sich für das Dampfen von E-Zigaretten geöffnet. Dahinter steckt aber nur ihr angestammtes Ansinnen, das Rauchen zu denormalisieren.. Das reale Leben soll zum vermeintlichen Schutz Minderjähriger zensiert werden. mehr

Der lange Arm der Tabakbekämpfung

Kommentar von Christoph Lövenich

Gegen die Dortmunder Tabakmesse InterTabac haben am Wochenende wieder kleine Antirauchergruppen demonstriert. Der globale Einfluss der Tabakbekämpfer ist aber nicht zu unterschätzen. Sie gefährden die Wirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern mehr

Sündensteuern machen arm

Kommentar von Rob Lyons

Laut einer Studie macht Tabakkonsum die Armen noch ärmer. Der Großteil der Kosten sind dabei allerdings Steuern. Insofern müsste man die Tabaksteuern senken, wenn man sich um die Armen schert. Die Tabakgegner tun das natürlich nicht. mehr

Plakate ankleben verboten?

Kommentar von Christoph Lövenich

Bundesernährungsminister Schmidt und andere möchten Reklame für Tabakprodukte in Deutschland ganz untersagen. Auch im Kino und auf Plakatwänden soll keine Werbung mehr stattfinden. Eine Stellungnahme. mehr

Geradewegs in die Gesundheitsdiktatur?

Analyse von Günter Ropohl

Heute wird der Mensch immer häufiger als krank, mangelbehaftet und lenkungsbedürftig beschrieben. Der Autor hebt hervor, dass vielfältige politische und gesellschaftliche Tendenzen wie Medikalisierung und Sanitarismus die Freiheit im Namen der Gesundheit beschränken mehr

Weiterführende Literatur