Illustration: Jan Vismann

Landwirtschaft

Die moderne Landwirtschaft ist eine große Erfolgsgeschichte. Die Versorgung der Menschen mit hochwertiger Nahrung hat in Quantität und Qualität ein enorm hohes Niveau erreicht. Die Welternährung kann problemlos gewährleistet werden. In dieser Situation macht sich bei einigen wohl situierten Stadtbewohnern die Sehnsucht nach Ferienbauernhofidylle breit. Die sogenannte „industrielle Landwirtschaft“ wird zum Problem, eine nostalgisch zusammenfantasierte „bäuerliche Landwirtschaft“ zum Ideal erklärt. Der so entstehende Nischenmarkt für Ökobauernhofprodukte ist schön und gut, wenn auch besonders hoch subventioniert. Der Marktanteil im niedrigen einstelligen Prozentbereich bei (meist auch im industriellen Maßstab produzierten) „Biolebensmitteln“ im reichen Deutschland zeigt jedoch, dass die Fantasien mit Welternährung wenig zu tun haben.

Top Artikel

Von Bienchen und Glyphosat

Von Frank Nagel

Umweltministerin Svenja Schulze macht das Herbizid Glyphosat für ein angebliches Bienen- bzw. Insektensterben verantwortlich. Das zeigt, wie wenig Ahnung sie von Biologie und Landwirtschaft hat. mehr

Tand ist das Gebilde von Menschenhand

Von Klaus Alfs

Beim Versuch, ein „naturnahes“ Image zu kultivieren, können Bauern nur verlieren, denn Landwirtschaft ist per Definition unnatürlich. Besser wäre es, die Leistungen der „Agrarindustrie“ hervorzuheben. mehr

Mythen über Palmöl

Von Bill Wirtz

Produkte werden damit beworben, kein Palmöl zu enthalten. Dabei besteht kein Anlass für Gesundheitsbedenken und sein Anbau ist vergleichsweise effizient. mehr

Die Heuchelei der Bio-Lobby

Von Ulli Kulke

Der Kampf gegen Glyphosat ist bigott. Konventionellen Landwirten will man das wenig giftige Herbizid verbieten. Derweil setzten Biobauern weiter auf das „natürliche“ Schwermetall Kupfer. mehr

Ich war ein Kinderarbeiter

Kommentar von David Zaruk

Vor der Erfindung des Glyphosats war Kinderarbeit in der Landwirtschaft weit verbreitet. Dennoch versuchen Bio-Lobby und NGOs, ein Verbot des Herbizids zu erwirken. mehr

Wie Technik die Natur befreit

Analyse von Jesse Ausubel

Durch technologischen Fortschritt, effizientere Anbaumethoden und Initiativen zum Beenden von Lebensmittelverschwendung können immer mehr Anbauflächen an die Natur zurückgegeben werden. mehr