Matthias Heitmann

Matthias Heitmann

Matthias Heitmann ist freier Autor und Redner. Von 1992 bis 2010 war er für die Redaktion von NovoArgumente tätig, zuletzt als Chefredakteur Online. Er lebt in Frankfurt am Main.

Artikel

Hoeneß-Debatte: Mediales Hochamt der Scheinheiligen

Die öffentliche Diskussion über den Hoeneß-Prozess interessiert sich nur wenig für das, was für das Gericht relevant ist. Das Gesetz urteilt unabhängig von der Person, ein Großteil der Medien und der Öffentlichkeit tut das Gegenteil. Von Matthias Heitmann mehr

Jahreswende: Jetzt schlägt’s 14

Ein neuer Papst, Schwarz-Grün in Hessen, #aufschrei und der Niedergang der FDP - das letzte Jahr war voller Überraschungen und auch 2014 wird es nicht langweilig. Ein gefärbter, aber keineswegs getrübter Jahresrückblick- und Ausblick von Matthias Heitmann. mehr

Aufklärung & Humanismus

Freiheitsdenken neu erfinden

Der FDP-Liberalismus ist nicht erneuerbar – freiheitliche und demokratische Politik indes schon. Aber nur, wenn sie sich auf einer humanistischen Grundlage neu erfindet – und das erfordert eine scharfe Opposition zum heutigen Zeitgeist. mehr

Gender

Geschlechterpolitik als Herrschaftsinstrument

In Zeiten, in denen es der Freiheit und der Mündigkeit von Menschen an den Kragen geht, wird staatliche Gleichstellungspolitik zu einem Problem für Frauen und Männer. Eine Kritik an der neuen Frauenbewegung von oben. mehr

Ökologismus: Nachhaltiges Fehldenken

Das politische Konzept der Nachhaltigkeit ist fortschrittsfeindlich und undemokratisch, denn es geht davon aus, dass weder wir noch nachfolgende Generationen in der Lage sein werden, unseren heutigen Wissens- und Erwartungshorizont zu transzendieren, meint Matthias Heitmann. mehr

Snowden-Affäre: Wider die elitäre Whistleblower-Religion!

Die zunehmende Verehrung von Whistleblowern ist eine Begleiterscheinung der Politikverdrossenheit, meint Matthias Heitmann. Das reicht nicht, um uns erfolgreich gegen Überwachung, Ausspionierung und Bevormundung zur Wehr setzen. Wir brauchen eine neue und aufgeklärte Kultur. mehr

Deutsche Doppelflut: Erst kommt das Wasser, dann die Moral

Das Wasser der zweiten Jahrtausendflut dieses Jahrhunderts steht noch in den Häusern und jenseits der Deiche und Dämme, da werden die Flutopfer schon vor den Karren der Öko-Ideologie gespannt, die aus uns allen Täter statt Opfern machen will. Ein Kommentar von Matthias Heitmann. mehr

NSU-Prozess: Brigitte, pack den Reporter aus!

Eine Platzvergabe-Lotterie für Medienvertreter beim NSU-Prozess erst für gut befinden, mitspielen und es dann am Ende als „zweifelhaft“ bezeichnen, weil man selbst nicht gewonnen hat, ist peinlicher als das Verhalten des Münchener Oberlandesgerichts. Ein Kommentar von Matthias Heitmann. mehr

Mythos Maggie: Die Demenz der Linken

Die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher wird heute beerdigt. Ihre Politik des „Turbo-Kapitalismus“ hat die Menschen polarisiert. Matthias Heitmann geht dem Mythos um die „Eiserne Lady“ nach und forscht nach, wessen politisches Erbe Thatcher tatsächlich antrat. mehr

Klima: Bitte jetzt keine Gegen-Paranoia starten!

Die aktuell immer häufiger geäußerten Befürchtungen über den vermeintlichen Beginn einer neuen Kälteperiode sind keine Gegenreaktion auf die Dominanz der Klimaerwärmungs-Apostel, sondern im Gegenteil ein Anzeichen für ihren endgültigen Triumph. Ein Kommentar von Matthias Heitmann mehr

Political correctness

Die Kultivierung des Misstrauens

Die Geringschätzung der Entwicklungsfähigkeit des Menschen stellt den Kern der PC-Kultur dar. Aber auch viele PC-Kritiker zeichnen sich durch ein ganz ähnliches Misstrauen gegenüber ihren Mitmenschen aus. Für eine neue Vertrauenskultur aus. mehr

Bücher des Autors