Alle Artikel (Fortsetzung)

Klimaschutz im Wirrwar der Subventionen

Analyse von Thilo Spahl

Energie wird weltweit subventioniert. Aber Subvention ist nicht gleich Subvention. Sie kann zugunsten der Erzeuger erfolgen oder zugunsten der Verbraucher. Manchmal nutzt sie auch nur dem guten Gewissen. Es lohnt sich, über Subventionsabbau nachzudenken, meint Thilo Spahl. mehr

Klimawandel: Billionengrab Energiewende

Von Michael Krueger

Steht die Energiewende vor dem Aus? Der Geophysiker Michael Krueger stellt ungeschönt die Fakten über die Entwicklung der erneuerbaren Energien und der Treibhausgasemission dar. Ohne staatliche Förderung haben die Erneuerbaren keine Chance auf dem Markt mehr

Energiewende: Elektroimmobilität

Kommentar von Thilo Spahl

Tesla verkauft bald Sonnenbatterien, stationäre Stromspeicher. Mit der Speicherleistung lässt sich Geld verdienen, weil unsere Energieversorgung dank der Erneuerbaren sehr instabil geworden ist, meint Thilo Spahl. Arme Menschen ohne Energieversorgung profitieren eher nicht davon mehr

Energiewende: Teurer Strom für Griechenland?

Von Thilo Spahl

Wie gelangt Griechenland wieder auf Wachstumskurs? Indem das Land dem großen deutschen Vorbild folgt und unsere Energiewende importiert? Thilo Spahl rät dringend ab. Die Energiewende würde auch Griechenland teuer zu stehen kommen. Heute sind die Stromkosten dort viel niedriger mehr

Energiewende: Barbara Hendricks vs. Bjørn Lomborg

Kommentar von Thilo Spahl

In der F.A.Z. debattiert Umweltministerin Barbara Hendricks mit Bjørn Lomborg die deutsche Klimapolitik. Dabei präsentiert sich die Ministerin äußerst schwach – und macht klar, dass Kritiker der Klimapolitik schnell auf das Abstellgleis geschoben werden mehr

Energiewende: Wir brauchen verlässliche Energie

Analyse von Peter Heller

Wir sind von einer verlässlichen Stromversorgung existenziell abhängig. Die Energiewende gefährdet unsere Versorgungssicherheit. An konventionellen, regelbaren Energiequellen führt kein Weg vorbei, findet Peter Heller. Auf Windräder und Solarzellen ist kein Verlass. mehr

Energiewende: Asien spielt nicht mit

Von Fred F. Mueller

Krampfhaft versuchen deutsche Politiker, die Energiewende als „Exportschlager“ zu verkaufen. Ein Blick nach Asien entlarvt dies als Wunschtraum. Wie Fred F. Mueller zeigt, ignorieren Japan, Indien und China westliche Belehrungsversuche und setzen weiterhin auf Kohle und Atom mehr

Energiewende: Die Kostenspirale dreht sich weiter

Kommentar von Thilo Spahl

Die deutschen Energiekonzerne machen Milliardenverluste, die Strompreise erklimmen immer neue Höhen, das Klima bleibt gänzlich unbeeindruckt. Mit der Energiewende hat das angeblich nichts zu tun. Sonne und Wind schicken ja keine Rechnung. Thilo Spahl ist anderer Meinung mehr

Energiewende: Grüner Energie-Kannibalismus

Analyse von Fred F. Mueller

Bis 2050 sollen 80 Prozent der Stromproduktion von „erneuerbaren“ Quellen wie Wind, Fotovoltaik, Biomasse, Müllverbrennung oder Wasserkraft stammen. Fred F. Mueller zeigt, wie sich bei der Umsetzung dieses unrealistischen Ziels die Erneuerbaren zunehmend gegenseitig in die Quere kommen mehr

Energiepolitik: Von der Energie- zur Trendwende

Von Thilo Spahl

Eine aktuelle Studie feiert die erneuerbaren Energien. Doch wenn man die grüne Brille absetzt, stellt sich Ernüchterung ein, meint Thilo Spahl. Die Energiewende ist bis jetzt wenig effektiv, aber dafür sehr teuer – und bestimmt nicht die richtige Antwort auf den Klimawandel mehr

Energie: Schlechte Ernte bei Wind und Sonne

Analyse von Fred F. Mueller

In Herstellung, Errichtung und Betrieb von Energieanlagen wird viel Energie investiert. Diese sollte sich rentieren. Die Ausbeute bei Wind- und Solarkraftwerken liegt aber so niedrig, dass eine moderne Zivilisation davon nicht existieren kann, erläutert Fred F. Müller mehr

Energiewende: Abschied von der Versorgungssicherheit

Kommentar von Fred F. Mueller

Eon läutet das Ende der konventionellen Energieversorgung in Deutschland ein: Das Unternehmen will sich aufspalten und Kohle, Gas und Kernkraft auslagern. Es wird nur noch in erneuerbare Energien investiert. Doch diese sind keine verlässliche Alternative. Von Fred F. Müller. mehr

Klimapolitik: Kreative Regierungsstatistiken

Analyse von Fred F. Mueller

Die unrealistischen Klimaziele der Regierung sind nicht zu halten und beruhen auf „kreativen“ statistischen Prognosen. Um sie zu erreichen müsste die Wirtschaft mit unsinnigen Regularien weiter geschwächt werden. Es drohen Wohlstandsverluste, wie Fred F. Mueller zeigt mehr

Energiewende: Wasser fällt Wind und Sonne zum Opfer

Analyse von Fred F. Mueller

Mit enormen Investitionen hat die Schweiz seit mehr als einem Jahrhundert ihr Stromversorgungssystem umweltfreundlich aufgebaut. Die aus dem Ruder gelaufene deutsche Förderung sogenannter „erneuerbarer Energien“ droht jetzt das eidgenössische Geschäftsmodell zu zerstören mehr

Afrika: Keine Kohle mehr für Kohle

Kommentar von Thilo Spahl

Beim Klimagipfel in New York hat Umweltministerin Barbara Hendricks die Absicht der Bundesregierung bekräftigt, den Bau von Kohlekraftwerken in Afrika nicht mehr zu fördern. Sie offenbart damit das antihumane Denken der Klimarettergemeinde, findet Thilo Spahl mehr

Burger aus Ökostrom

Kurzkommentar von Thilo Spahl

Deutschland soll bis zum Jahr 2050 zu 80 Prozent auf Strom aus erneuerbarer Energie umsteigen. Die Deutsche Bahn hat sich bis dahin sogar 100 Prozent vorgenommen. Die Restaurantkette McDonald‘s hat das schon 2014 geschafft. mehr