Thilo Spahl

Thilo Spahl

Thilo Spahl ist Diplom-Psychologe und lebt in Berlin. Er ist freier Wissenschaftsautor, Mitgründer des Freiblickinstituts und Novo-Redakteur. Er veröffentlichte außerdem u.a. bei Brand Eins, DIE WELT, Financial Times Deutschland, FOCUS und dem britischen Online-Magazin Spiked. Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a. Biotechnologie, Energie, Umwelt, Medizin. Einige seiner Bücher waren auf der Spiegel-Bestsellerliste und wurden ins Koreanische, Spanische und Finnische übersetzt. Eins wurde als Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 ausgezeichnet.

Artikel

Nudging

Der Staat als Herr und Hightech-Hirte

Wissenschaftler warnen vor Big Nudging und programmiertem Verbraucher. Die Versuchung, Politik als technokratisches Management zu betreiben, wächst mit den Möglichkeiten des Datensammelns. mehr

Glyphosat

Alles macht Krebs

Das Vorsorgeprinzip fordert: Wenn etwas im Verdacht steht, krebserzeugend zu sein, muss man es verbieten. Vollkommener Humbug. mehr

Grüne Gentechnik

Rübe oder Rohr?

„Gentechnikfreier“ Zucker ist eine schlechte Idee. Konventionelle Zuckerrüben erfordern starken Pestizideinsatz. Mit Gentechnik ermöglichte Zuckersorten werden gegen Pilze und Viren resistent sein. mehr

Entwicklungspolitik

Energie für Afrika

Den Ärmsten ist doch schon enorm geholfen, wenn sie nachts etwas Licht aus sauberen Solarlampen bekommen. Nein. Afrika braucht billige Energie im großen Maßstab – egal aus welcher Quelle mehr

Grüne Gentechnik

Ärger auf dem Biohof

Die „Neue Gentechnik“ ist in der Praxis noch nicht angekommen. Es zeigt sich aber schon deutlich ihr Potenzial, die festgefahrenen Traditionen der Gentechnikablehnung zu erschüttern. mehr

Paternalismus

Besser Mutti als Nanny

Deutschland steht auf der Liste der Nanny-States ganz weit unten in Europa. Bei uns gibt es also relativ wenig staatliche Bevormundung. Gut, denn der Nanny-Staat hilft niemandem außer sich selbst. mehr

Ernährung

Wie gesund ist bio?

Eine neue Studie soll die Überlegenheit von Bio-Milch demonstrieren. Das gelingt ihr jedoch nicht. „Grünlandmilch“ enthält zwar mehr Omega-3-Fettsäuren, aber die Bewirtschaftungsform spielt dabei keine Rolle. Der Nutzen von Omega-3-Fettsäuren ist umstritten mehr

Bücher des Autors