Tobias Prüwer

Tobias Prüwer ist Philosoph und Kulturjournalist. Er leitet das Theaterressort beim Leipzigmagazin Kreuzer und schreibt als freier Autor für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

Artikel

Drogen

Möglichkeiten des Rausches

Rauschzustände können religiöser Natur sein, leistungssteigernd oder bewusstseinserweiternd. Wie der Rausch wurde, was er heute ist, und wie sich seine öffentliche Wahrnehmung verändert hat, anhand einer Doppelrezension zweier Bücher zum Thema mehr

Kunst

Die Behauptung der Kunst

Auch heute ist die Freiheit der Kunst immer wiederkehrenden Angriffen ausgesetzt. Fügt man sich ihnen, führt das zu einer durch langweilige Ästhetik und sterile Mittelmäßigkeit charakterisierten freiheitsscheuen Konsenskunst. mehr

Multi-Kulti

Stör’ meine Kulturkreise nicht!

Kulturelle Identität ist kein harmloser Teamgeist, sondern ein Konstrukt, das uns einschränkt. Wir sollten uns dem Kollektivzwang nicht beugen und auf unserer Individualität beharren. Hier und in der aktuellen Novo-Printausgabe kritisiert Tobias Prüwer aktuelle Identitätspolitiken. mehr

Gaucks Freiheit

Auch wenn es unser Bundespräsident nicht müde wird zu betonen: Freiheit ist gerade 6nicht die Einsicht in die Notwendigkeit mehr

Freiheit & Autonomie

Gaucks Freiheit

Eine Auseinandersetzung mit dem fragwürdigen Freiheitsverständnis unseres Bundespräsidenten, Joachim Gauck. Allem Gauck’schen Unken zum Trotz: Freiheit ist gerade nicht Einsicht in die und Akzeptanz der Notwendigkeit mehr

Pseudowissenschaftliche Vorurteilskonstruktion

Eine Studie behauptet, gepiercte und tätowierte Menschen neigen eher zu „risikoreichem Verhalten“, wie erhöhtem Alkoholkonsum oder ungeschütztem Sex. Tobias Prüwer zeigt, dass dieser pseudowissenschaftliche Unsinn keine Ausnahme bildet: Die Stigmatisierung von Tätowierten hat Tradition mehr

Meinungsfreiheit

Ab durch die Mitte

Die Debatte über politischen Extremismus fußt auf der unbegründeten Festlegung der Mitte als politischer Norm. Dies zeigt sich im Zusammenhang mit der neo-nazistischen Mörderbande „Nationalsozialistischer Untergrund“ mehr

Hinab ins Dickicht des Politischen

In seiner „Kritik der politischen Philosophie“ erklärt Raymond Geuss, warum das weit verbreitete Primat der Ethik in den politischen Theorien falsch ist. Stattdessen macht er sich für das genaue Hinsehen in konkreten Situationen stark. mehr

Medien

Irgendwas mit Medien

Nicht die Medien stecken in der Krise, der Journalismus ist’s. Ein paar vermischte Bemerkungen von Tobias Prüwer. mehr

Universität

Fragen nach der Universität

Alma mater krisiensis: Unter dem Titel Unbedingte Universitäten hat der Diaphanes Verlag ein Buchpaket zur Misere der Hochschulreformen veröffentlicht. Eine affirmative, mit ergänzenden Argumenten flankierte Sammelrezension zu Ort und Idee der Universität. mehr

Extremismusdebatte: Ab durch die Mitte

Die Debatte über politischen Extremismus fußt auf der falschen Festlegung der Mitte als politischer Norm. Aktuell zeigt sich das im Zusammenhang mit der neo-nazistischen Mörderbande „Nationalsozialistischer Untergrund“. Tobias Prüwer über die Genese eines verfehlten Konzepts mehr

Bücher des Autors