Tierrechte

„Man hat noch nie so viel Geist aufgewendet, um uns zurück zu den Tieren zu schicken.“ Mit diesen Worten kritisierte der französische Aufklärer Voltaire ein Werk seines Kollegen Jean-Jacques Rousseau. Heute wendet man noch mehr Geist auf, um uns zurück zu den Tieren zu schicken. Der menschliche Geist ist für einige Evolutionsbiologen lediglich ein vernachlässigbares „Nebenprodukt“ der natürlichen Selektion. Für manche Naturwissenschaftler und viele Aktivisten sind Menschen nichts als Affen. Aus diesem Grund möchten sie auch Tieren Rechte zusprechen. Die Aktivisten übersehen einen wichtigen Unterschied. Tiere handeln instinktiv, um zu überleben. Nur Menschen müssen sich bewusst und frei für das Leben entscheiden. Wir brauchen Rechte, um uns vor jenen schützen, die uns von unseren lebensdienlichen Handlungen abhalten möchten. Zu diesen Handlungen gehört seit Menschengedenken die rationale Nutzung von Tieren.

Top Artikel

Alle Artikel

Affentanz um toten Gorilla

Kommentar von Klaus Alfs

In den USA ist ein Gorilla, der ein Kleinkind gefährdet hat, getötet worden. Die Aufregung darüber offenbart rechtslogisch seltsames und menschenfeindliches Denken bei Tierrechtlern. mehr

Affen retten Menschenleben

Kommentar von Kirk Leech

Tierversuche gelten zunehmend als moralisch verwerflich. Gerade in Deutschland hat es die Tierrechtslobby geschafft, die öffentliche Meinung auf ihre Seite zu ziehen. Medizinischer Fortschritt ist jedoch auf Tierversuche angewiesen mehr

Narrenfreiheit gegen Forschungsfreiheit

Analyse von Axel Kleemann

Forderungen nach einem Komplettverbot von Tierversuchen lassen die Folgen für die medizinische Forschung und kranke Menschen außer Acht. Ignorante Tierrechtler streuen bewusst Falschinformationen, um Mitstreiter zu mobilisieren mehr

Nein, wir sind keine Affen 2.0

Essay von Marco Visscher

Die Neigung, Unterschiede zwischen Menschen und Affen zu verwischen, ist verbreitet − auch bei manchen Zoologen. Warum der Mensch sich nicht als irgendein bekleideter Primat verstehen sollte, sondern dem Affen haushoch überlegen ist mehr

Tiere haben keine Rechte

Essay von Andreas Müller

Das Great Ape Project fordert „Grundrechte für Menschenaffen”. Tiere können jedoch keine Rechte haben. Sie sind unfähig die Rechte anderer zu achten und haben deshalb keinen Anspruch auf einen Platz in der Gemeinschaft der Gleichen mehr

Trost der Kreatur

Kommentar von Brendan O’Neill

Was bewegt Tierrechtsaktivisten, gegen Lebendtransporte und Tierquälerei auf die Straße zu gehen. Sind es wirklich nur Mitleid und edle Motive? Oder steckt nicht manchmal auch moralische Selbstgefälligkeit und Misanthropie dahinter? mehr

Wählerfang mit Walen

Essay von Dan Goodman

Erstmals tagt die Internationale Walfangkommission in Deutschland. Wird ihr Satzungsauftrag von der Mehrheit der Signatarstaaten weiterhin blockiert? mehr

Weiterführende Literatur