Katharina Rutschky

Katharina Rutschky lebte und arbeitete als freie Publizistin in Berlin. Von der Akademie der Künste wurde siemit dem Heinrich-Mann-Preis 1999 ausgezeichnet. Sie verstarb am 14.01.2010

Artikel

Damen-Ohrfeige gegen Busengrapscher

Bei diversen Ausführungen zum Thema “Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz” dreht es sich um Hirnwäsche seitens engagierter Forscherinnen, die gut beraten wären, auch einmal Feindkontakt aufzunehmen. mehr

Therapiekultur

Kinderopfer: Phantasmen der Unschuld

Moderne, säkularisierte Gesellschaften befriedigen ihre religiösen Bedürfnisse im Kinderkult, der sich um reale Kinder nicht schert. Er kreist wie je zuvor im christlichen Abendland um Phantasmen der Unschuld und der Asexualität sowie des Opfers beider im Kind. Dabei denkt das sogenannte Abendland gar nicht mehr christlich. Aber die religiöse Struktur bleibt erhalten und beeinflußt alles, was für Kinder unternommen wird. mehr

Bücher des Autors