01.05.2009

Editorial

Von Novo-Redaktion

Mit dem im schmuckeren Gewand vorliegenden neuen Novo feiern wir die Herausgabe der 100. Ausgabe unseres Magazins. Aus einer studentischen Zeitschrift, deren Wurzeln an der TU Darmstadt in den frühen 90er-Jahren liegen, ist längst eine feste Größe im kritischen Diskurs über politische Trends und Perspektiven geworden. Novo wird international wahrgenommen und gilt vielen als unverzichtbare Lektüre. Beständig und unabhängig liefern wir seit November 1992 Argumente, die darauf abzielen, dem Vorankommen der Menschen den Weg zu ebnen. Zum Markenzeichen von Novo zählt, dass wir Zeitfragen immer wieder neu und anders aufwerfen. Das versetzt uns in die Lage, weit vorausschauende Ideen und Analysen zu präsentieren. Ein Blick in unser Online-Archiv und die Lektüre des aktuellen Heftes beleuchtet dieses (hart erarbeitete) Alleinstellungsmerkmal.

Unsere Position als Ideengeber und Themensetzer wollen wir in den kommenden Monaten ausbauen. Hierfür laden wir unsere Autoren und Leser ein, sich weiter einzubringen und für Novo zu engagieren. Die Notwendigkeit, nicht nur die Idee „Europa“, sondern auch die hiesige Debattenkultur neu zu erfinden, weil ritualisierte Polit-Showkämpfe nur zu Langeweile und Verdruss führen, zeigt sich im Superwahljahr allzu deutlich. Dies ist auch vielfach an uns herangetragen worden – insbesondere von Studenten.

Vor diesem Hintergrund möchten wir ab Herbst den fortschrittlichen Geist und die Argumente von Novo in richtigen Debatten erlebbar machen. Im Mai läuft bereits eine Pilotveranstaltung an der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen. Zum Wintersemester wollen wir weiter auf Tour gehen, um die Idee des „Battle of Ideas“ des mit uns befreundeten Londoner „Institute of Ideas“ im deutschsprachigen Raum zu etablieren. Hinweise für geeignete Debattenorte und Sponsoren für dieses Projekt sind willkommen.

Dieser für Novo – nach dem Relaunch Anfang 2008 – weitere bedeutende Schritt will gut vorbereitet sein. Er wird alle Bereiche erfassen, auch unsere Website. Unsere Jubiläumsausgabe schicken wir als Doppelheft ins Rennen. Sie wird Ihnen über die Sommermonate genügend Lese- und Gesprächsstoff geben. Zusätzlich können Sie sich durch unsere Kurzmeldungen auf der Website inspirieren lassen. Pünktlich zu den Bundestagswahlen schlagen wir Anfang September mit einer neuen Ausgabe unseres Magazins und zusätzlichen Debattenangeboten auf.

Anregende Lektüre und konstruktive Diskussionen wünscht Ihr

Thomas Deichmann