06.11.2008

Ypsilantis Nemesis – Hessen kann aufatmen

Von Sabine Reul

Endlich hat das absurde Schauspiel in Wiesbaden ein Ende. Dank vier Abweichlern in der SPD-Landtagsfraktion wird Hessen eine Regierung erspart, die das Land offenbar einem chaotischen Cocktail aus neurotisch anmutenden Ressentiments gegen Roland Koch, Industrie, Wachstum, Straßen, Flughäfen und fossile wie nukleare Energieträger unterwerfen wollte.

Ypsilantis Niederlage ist die Quittung für einen beispiellosen Bankrott linker Politik. Kaum hatten angesichts der Finanzkrise selbst arrivierte Finanzexperten plötzlich ein Faible für Karl Marx entdeckt, da hat sie vorgeführt, wie hoffnungslos veraltet, inhaltsleer und bürokratisch verhärtet die ‚real existierende‘ Linke ist. Dass die in Hessen tatsächlich noch irgendwo zwischen anti-AKW- und -Startbahnprotest in den 80er-Jahren steckt, ist symptomatisch für die Agonie unseres Parteiensystems.