12.12.2011

Erneuerbare-Energien-Netzwerke von und mit Hermann Scheer

Kommentar von Daniela Korn

Internationale Lobbyverbindungen [1] rund um den deutschen Energiewender, zusammengestellt.

Scheer-Imperium

zum Vergrößern bitte anklicken (öffnet sich in neuem Fenster)
Scheer-Imperium

Gegründet, (mit-)initiiert durch Scheer oder private Verbindungen:

  1. Eurosolar e.V. wurde 1988 gegründet; Gründer u.a. Hermann Scheer (MdB SPD), Adolf Goetzberger (Fraunhofer ISE, Eurosolar, ISES), Albrecht Müller (SPD, Eurosolar); Harry Lehmann (UBA, WCRE); Vorstandsmitglieder u.a.: Mechtild Rothe (MEP SPD, EUFORES, Eurosolar), Hans-Josef Fell (MdB B‘90/Grüne, BEE, Eurosolar, WCRE, BBE, EUFORES), Peter Helm (WIP, WCRE), Preben Maegaard (WCRE, WWEA, WWEI, EREF, Eurosolar, „Die 4. Revolution“). Hermann Scheer ist seit der Vereinsgründung Präsident, Scheers Ehefrau Irm Pontenagel führt die Geschäfte.
  2. WCRE wurde 1991 gegründet und wird seither wie WREA und WREPN organisiert und koordiniert von Eurosolar und Hermann Scheer; Vorstandsmitglieder aus Politik und Wissenschaft: Hans-Josef Fell (MdB, BEE, Eurosolar, WCRE, BBE, EUFORES), Hans Kronberger (MEP 1996-2004, WCRE), Harry Lehmann (UBA, WCRE), Heinz Ossenbrink (EU-Kommission – Head of Unit Renewable Energies JRC, WCRE), Jürgen Schmid (Fraunhofer IWES, WCRE), Claude Turmes (MEP, Die Grünen, WCRE, EUFORES).
  3. WWEA, gegründet 2001, erster Präsident Preben Maegaard (WCRE, WWEA, WWEI, EREF, Eurosolar, „Die 4. Revolution“); WWEA ist mit WCRE verknüpft. EREF, gegründet 1999 von Preben Maegaard mit „fundamental support“ von Hermann Scheer, der Mitglied des „Advisory Council” ist.
  4. IRENA, gegründet Anfang 2009 in Bonn; Gründungsidee kam u.a. von Hermann Scheer; der Zuschlag für den Agentursitz ging jedoch 2009 an Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate); Bonn wurde Sitz des „Innovations- und Technologiezentrums“ von IRENA. Der Bund stellte für den Aufbau 4 Millionen Euro bereit, für den weiteren Betrieb jährlich 2-3 Millionen Euro. Bei der Gründungsversammlung anwesend waren u.a. Michael Eckhart (ACORE, WCRE, REN21), Wolfgang Palz (ISES, WCRE, REN21, ACORE).
  5. ZNER, Zeitschrift für neues Energierecht; erscheint seit 1997 vierteljährlich, geschäftsführender Herausgeber u.a. Hermann Scheer; weitere Herausgeber u.a. Dörte Fouquet (EREF, EUFORES), Ulrich Jochimsen (BEE), Johannes Lackmann (BEE bis 2008), Matthias Willenbacher (juwi).
  6. Naturstrom AG, Ökostromanbieter; gegründet 1998 u.a. von Mitgliedern von Eurosolar, BUND, NABU, BWE.
  7. Irm Pontenagel, Ehefrau von Hermann Scheer; Geschäftsführerin Eurosolar e.V.

Anbindung ans Scheer-Netzwerk durch Mitgliedschaften, Personen und Solarpreise ? von Eurosolar:

  1. BEE, Bundesverband Erneuerbare Energien; Vorstand u.a.: Hans Peter Ahmels (BEE, WCRE, BWE), Hans-Josef Fell (MdB, BEE, Eurosolar, WCRE, BBE, EUFORES), Rainer Hinrich-Rahlwes (BEE, EREF).
  2. BWE, Bundesverband Windenergie; Präsident bis 2007 Hans Peter Ahmels (BEE, WCRE, BWE); Vizepräsident Heinrich Bartelt (BEE, WWEA, BWE).
  3. ISES, International Solar Energy Society, Hauptsitz in Freiburg; gegründet 1954; Direktoriumsmitglieder u.a.: Peter Rae (WWEA, REN-Alliance, ISES, REN21), Yogi Goswami (ISES, WCRE), Wolfgang Palz (ISES, WCRE, REN21, ACORE), Christine Hornstein (ISES, WCRE); Präsident 1991-1993, Vorstandsmitglied 1987–1999 und Ehrenvorsitzender Prof. Adolf Goetzberger (Fraunhofer ISE, Eurosolar, ISES).
  4. BSW, Bundesverband Solarwirtschaft: institutionelle Zusammenarbeit mit WCRE | Vorstand u.a. Frank H. Asbeck (BSW, SolarWorld).
  5. REN21, Renewable Energy Policy Network for the 21st Century; Lenkungskomitee u.a.; Wolfgang Palz (ISES, WCRE, REN21, ACORE), Ibrahim Togola (WCRE, REN21, “Die 4. Revolution”), Michael Eckhart (ACORE, WCRE, REN21), Peter Rae (WWEA, REN-Alliance, ISES, REN21), Arthouros Zervos (WCRE, EWEA, EREC, REN21, GWEC), Rajendra Pachauri (IPPC, REN21).
  6. REN-Alliance, International Renewable Energy Alliance; gegründet 2004 in Bonn; Zusammenarbeit u.a. mit IRENA, WWEA, ISES.
  7. ACORE, American Council on Renewable Energy; gegründet 2001, US-Lobbyverband für EE; Beiratsmitglieder u.a. Hermann Scheer, Wolfgang Palz (ISES, WCRE, REN21, ACORE); Gründungspräsident und Direktoriumsmitglied Michael Eckhart (ACORE, WCRE, REN21). WCRE-USA, Vertretung durch Michael Eckhart (ACORE, WCRE, REN21).
  8. WCRE-Indien; Vertretung 2001-2006 durch Rakesh Bakshi, Nachfolger von Rajendra Pachauri (IPCC) als Präsident der Solar Energy Society of India (SESI), indischer Ableger von ISES, Freiburg.
  9. WCRE-Australien/Pazifik: Vertretung durch Peter Droege (WCRE, Eurosolar Solarpreis 2007)
  10. WCRE-Afrika: Vertretung durch Ibrahim Togola (WCRE, REN21, „Die 4. Revolution“)
  11. WCRE-Europa: Vertretung durch Prof. Wolfgang Palz, „for 20 years (1977–97) an EU official in charge of the European Union’s research and development of all REs. In 1997 he developed the target figures for RE implementation in Europe by 2010” (ISES, WCRE, REN21, ACORE).
  12. FGW, Fördergesellschaft für Windenergie; erarbeitet Referenzwerte für WEA-Einspeisevergütungen; Mitglieder u.a. Hermann Scheer (2009).
  13. WIP – Renewable Energies, München; Veranstaltet u.a. Kongresse, Preisverleihungen, Ausstellungen, Messen für EE-Wirtschaft; Mitglied in vielen nationalen Vereinen; Direktor Dr. Peter Helm (WIP, WCRE).
  14. juwi Holding AG, Wörrstadt; gegründet 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher; Projektentwickler EE-Anlagen; Matthias Willenbacher u.a. Mitarbeiter Koautoren von Studien zu „100% Erneuerbare Energien im Strommarkt“ für Rheinland-Pfalz und Hessen (herausgegeben von Eurosolar); 2007 von Eurosolar mit „Deutscher Solarpreis“ und 2008 mit Eurosolar-Plakette ausgezeichnet; einer der Hauptsponsoren des Kinofilms „Die 4. Revolution“.
  15. Enercon GmbH, Aurich; Windenergieanlagenbau; gegründet 1984 von Aloys Wobben, WCRE-Beirat, ZNER-Herausgeber, Eurosolar-Preisträger „Europäischer Solarpreis“ 2004, einer der Hauptsponsoren der Studie „Regeneratives Kombikraftwerk“ von ISET e.V. Kassel (heute Fraunhofer IWES).
  16. SolarWorld AG, Bonn; gegründet 1998, Vorstandsvorsitzender Frank H. Asbeck (BSW, SolarWorld), 2002 wurde Asbeck der „Europäische Solarpreis“ von Eurosolar verliehen; SolarWorld verleiht seit 2005 den „SolarWorld Einstein-Award“, Preisträger 2005: Hermann Scheer (Eurosolar).
  17. IWES; Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Kassel; gegründet 2009, hervorgegangen u.a. aus dem Institut für Solare Energieversorgungstechnik ISET e.V.; Institutsleiter Kassel: Prof. Dr. Jürgen Schmid (IWES, WCRE).
  18. ISE, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg; gegründet 1981 von Prof. Adolf Goetzberger (Fraunhofer ISE, Gründungsmitglied Eurosolar, Ehrenmitglied ISES, Auszeichnungen u.a.: 1993 „Achievement Through Action Prize“ (ISES), 1995 „Farrington Daniels Award“ (ISES), 1997 „Karl W. Broer Solar Energy Medal of Merit“ (University of Delaware), 2006 „SolarWorld Einstein-Award“ (SolarWorld), 2006 Europäischer Solarpreis (Eurosolar).
  19. PVTF, European Photovoltaic Technology Forum; Verbindung mit EU-Kommission DG JRD (Joint Research Center), BMU, EUREC, EPIA, WIP, DGS, Fraunhofer ISE, ISET Kassel.
  20. EUFORES, European Forum for Renewable Energy Sources: gegründet 1995, ehemalige Präsidentin, heute Mitglied und Ehrenpräsidentin Mechtild Rothe (MEP SPD, EUFORES, Eurosolar); Mitglieder u.a. Hans-Josef-Fell (MdB, BEE, Eurosolar, WCRE, BBE, EUFORES), Präsident Claude Turmes (MEP, Die Grünen, WCRE, EUFORES).
  21. EREC, European Renewable Energy Council; Präsident Prof. Arthouros Zervos (WCRE, EWEA, EREC, REN21, GWEC).