Alle Artikel (Fortsetzung)

Mein Problem mit Frauenfußball

Kommentar von Matthias Heitmann

Auch die Fußball liebenden und spielenden Frauen, die sich gerade anlässlich der Frauen-WM auf dem Weg zur völligen Gleichberechtigung wähnen, werden unter den Folgen einer zunehmenden politisch korrekten Säuberung der Fußballkultur leiden. mehr

Die Zukunft, Mann!

Analyse von Alexander Hans Gusovius

Über Jahrtausende machten Männer Land urbar, bauten Brücken oder erforschten ferne Kontinente. Und heute? Kann die Welt ohne ihren spezifischen Zugriff auf das Leben auskommen? mehr

Warum wir eine neue Elternbefreiungsbewegung brauchen

Essay von Jennie Bristow

Heute ist nicht mehr die Unterdrückung der Frauen, sondern die Bevormundung von Müttern und Vätern ein zentrales Problem. Paradoxerweise hat hierzu insbesondere der sich auf Identitätspolitik konzentrierende Feminismus entscheidend beigetragen. Indem Frauen Männer als Ursache ihrer Probleme in den Mittelpunkt rückten, wurde der Staat ermuntert, sich in die Privatsphäre einzumischen und sie zu regulieren. mehr

Häusliche Gewalt ist weiblich

Analyse von Arne Hoffmann

Das Märchen von prügelnden Männern und geschlagenen Frauen. Gewalt und Geschlecht gehören zu den prominentesten Kategorien zeitgenössischer Ideologieproduktion. Noch unheiliger werden sie in der Allianz, wenn man sie zum “Krieg der Geschlechter” oder zur “Gewalt gegen Frauen” vermählt. Von dem Klischee von stets schlagendem Mann und nie schlagender Frau. mehr

Skandalöse Kampagnen gegen Männergewalt

Analyse von Sabine Beppler-Spahl

Über falsch verstandenen Frauenschutz in Deutschland. Gewalt und Geschlecht gehören zu den prominentesten Kategorien zeitgenössischer Ideologieproduktion. Noch unheiliger werden sie in der Allianz, wenn man sie zum “Krieg der Geschlechter” oder zur “Gewalt gegen Frauen” vermählt. Wie Frauenschützer sich die intakte Familie vorstellen. mehr