Alle Artikel (Fortsetzung)

Mythos Energiespeicher

Analyse von Peter Heller

Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der aktuellen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots. Speicher verwalten den künftigen Energiemangel. mehr

Aufatmen dank Kohle

Analyse von Heinz Horeis

Die angeblichen „Dreckschleudern“ stehen oben auf der Hassliste der Grünen. Die hohe Effizienz von Kohlekraftwerken bleibt dabei weitestgehend unbenannt. Kohlekraftwerke werden immer sauberer mehr

Keine Vertuschung in Fessenheim

Analyse von Rainer Klute

In vielen Medien wurde berichtet, dass vor zwei Jahren ein angeblicher „Atom-Unfall“ im Elsass vertuscht wurde. Ein Blick auf die Fakten zeigt: Die Vorwürfe erweisen sich als haltlos. mehr

Klimaschutz im Wirrwar der Subventionen

Analyse von Thilo Spahl

Energie wird weltweit subventioniert. Aber Subvention ist nicht gleich Subvention. Sie kann zugunsten der Erzeuger erfolgen oder zugunsten der Verbraucher. Manchmal nutzt sie auch nur dem guten Gewissen. Es lohnt sich, über Subventionsabbau nachzudenken, meint Thilo Spahl. mehr

Klimawandel: Billionengrab Energiewende

Von Michael Krueger

Steht die Energiewende vor dem Aus? Der Geophysiker Michael Krueger stellt ungeschönt die Fakten über die Entwicklung der erneuerbaren Energien und der Treibhausgasemission dar. Ohne staatliche Förderung haben die Erneuerbaren keine Chance auf dem Markt mehr

Afrika: Keine Kohle mehr für Kohle

Kommentar von Thilo Spahl

Beim Klimagipfel in New York hat Umweltministerin Barbara Hendricks die Absicht der Bundesregierung bekräftigt, den Bau von Kohlekraftwerken in Afrika nicht mehr zu fördern. Sie offenbart damit das antihumane Denken der Klimarettergemeinde, findet Thilo Spahl mehr

Deutsche Energiesklaven

Analyse von James Woudhuysen

Die deutsche Energiewende erscheint, wie ein skurriler Akt der Selbstversklavung. Anstatt auf Energiefreiheit setzen die Deutschen auf romantische Autarkieillusionen und obsessives Energiesparen mehr

Zu langsam und zu teuer

Analyse von Gerd Ganteför

Das Hauptmotiv für die Energiewende war der Kampf gegen den Klimawandel. Aber die Umstellung auf erneuerbare Energien dauert viel zu lange. Wir müssen deshalb anfangen, zu erforschen, wie wir das Klima in Zukunft technisch kontrollieren können. mehr

Im Spargang an die Wand

Essay von Heinz Horeis

Die Energiewende bedeutet den Ersatz eines vorhandenen effizienten Energiesystems durch ein ineffizientes. Wieso der Umstieg auf die „Erneuerbaren“ physikalisch, wirtschaftlich und sozial unsinnig ist. mehr

Neustart erforderlich

Analyse von Werner Marnette

Für den Energieexperten Werner Marnette ist die Energiewende gescheitert. Subventionen sind bestimmender Bestandteil der neuen Energieversorgung. Der ursprüngliche Gedanke der EEG-Umlage als Anschubfinanzierung ist längst ad absurdum geführt. Wir brauchen einen Planungsneustart mehr

Arbeitsplatzvernichter Erneuerbare Energien

Analyse von Jürgen Langeheine

Die Politik wiederholt gebetsmühlenartig das Märchen von der Energiewende als Job-Motor. Ein Realitätscheck zeigt, wie durch die Öko-Förderung in Spanien hunderttausende von Arbeitsplätzen vernichtet wurden. Ähnliches könnte auch hier bevorstehen. mehr

Fallstrick Realität

Analyse von

Die Energiewende wird sehr teuer. Allein der Netzausbau wird mehr als 20 Milliarden Euro kosten. Ein funktionierendes Stromnetz soll auf Kosten der Verbraucher durch ein ineffizientes und störanfälliges System ersetzt werden. Über den aktuellen Bundesnetzplan mehr

Schiefergas – Rettungsanker für die Energiewende?

Essay von Rudolf Kipp

Erreicht der amerikanische Shelfgas-Boom jetzt auch Deutschland? Eine neue Studie zeigt das enorme Potential von Schiefergas für die Bundesrepublik. Rudolf Kipp stellt die Ergebnisse vor und fragt, ob unkonventionell gefördertes Gas die ins Stocken geratene Energiewende retten könnte mehr