Bijan Farnoudi

Bijan Farnoudi (27), deutscher Staatsangehöriger iranischer Herkunft mit Wohnsitz in München, hat sich im Rahmen seines Studiums an der School of Oriental and African Studies (SOAS), University of London, auf die internationale Politik des Mittleren Osten, insbesondere des Iran, spezialisiert. Danach arbeitete er für die Vereinten Nationen in Thailand. Farnoudi ist auch verantwortlich für den Bereich Europa bei der amerikanischen NGO „Iranian Alliances Across Borders“ (IAAB, www.iranianalliances.org). IAAB will vor allem jungen Iranern, die im Ausland leben, eine Stimme geben. Über die Novo-Redaktion kann Kontakt mit ihm hergestellt werden.

Artikel

Freiheit & Autonomie

Die Welt muss erfahren, dass es auch im Iran Rockmusiker gibt

Furchterregend blicken die Totenköpfe, die anstatt der Sterne die amerikanische Flagge zieren, auf die Fußgänger herab. Die roten Streifen haben sich zu den Spuren niederfallender Bomben verwandelt. So porträtiert eine propagandistische Wandfassade entlang einer der großen Teheraner Alleen Amerika, den „großen Satan“. In der Bevölkerung erfreut sich jener Satan heutzutage allerdings großer Beliebtheit. mehr